HomeRezeptPancakes mit Ahornsirup

Pancakes mit Ahornsirup

Posted in : Frühstück on by : florian

Klassisch amerikanisch mit Ahornsirup zum Frühstück, aber Pancakes sind auch sonst gut gegen Heißhunger auf Süßes oder als Nachtisch. Pancakes sind ziemlich sättigend, das Rezept reicht locker für zwei Personen als volle Mahlzeit.

Pancakes mit Ahornsirup

Für: 4 Portionen
Dieses Rezept drucken
Klassisch amerikanisch mit Ahornsirup zum Frühstück, aber Pancakes sind auch sonst gut gegen Heißhunger auf Süßes oder als Nachtisch. Pancakes sind ziemlich sättigend, das Rezept reicht locker für zwei Personen als volle Mahlzeit.

Zutaten

Zubereitung

  1. Wer sich über das Backsoda (Natriumhydrogencarbonat, Bulrich-Salz, Arm & Hammer) in der Zutatenliste wundert, soll natürlich den Grund erfahren. Backsoda enthält im Gegensatz zu Backpulver kein Säurungsmittel. Das macht es etwas eigenwillig in der Anwendung, dafür ist es geschmacklich neutral.
  2. Die Zutaten gut zu einem recht flüssigen Teig verrühren. Dabei nicht gleich das ganze Mehl verwenden, so kann man die Konsistenz später noch beeinflussen.
  3. Den Teig in eine heiße Pfanne mit wenig Öl oder Butter klecksen. Die Pancakes sollten dabei nicht zu groß werden, ich mache zwei bis drei gleichzeitig in der Pfanne.
  4. Die Pancakes goldbraun werden lassen und auf einen Teller stapeln, damit sie nicht auskühlen.
  5. Falls sie auf einer Seite viele Löcher aufweisen sollten, wurden sie zu spät gewendet. Die Oberseite sollte beim Wenden noch leicht flüssig sein.
  6. Pancakes erst unmittelbar mit Ahornsirup übergießen, damit sie nicht durchweichen.

Notizen

Varianten
Statt Ahornsirup Honig verwenden. Nutella soll auch ganz gut dazu passen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Dieses Rezept bewerten